Sonntag, 5. November 2017

[Rezension] Verliebt und zugeschneit - Alaska wider Willen von Ellen McCoy


Amazon


Titel: Verliebt und zugeschneit - Alaska wider Willen
Autor: Ellen McCoy
Verlag: Books on Demand
Reihe: Band 2
Seiten: 230
Preis: eBook: für kurze Zeit nur: 0,99 / Taschenbuch: 8,99 Euro
Erschienen: 02.11.2017
Wertung: 5 / 5
Bildquelle / Cover: © Amazon





(Quelle: Amazon)



Eine weihnachtlich-gefühlvolle Liebesgeschichte aus dem zugeschneiten Alaska von Bestsellerautorin Ellen McCoy.

Sarah Bishop führt ein perfektes Leben. Aber heißt perfekt auch wirklich glücklich?

Kurz vor Weihnachten packt Sarah einer plötzlichen Eingebung folgend ihren Koffer und flüchtet aus dem sonnigen Kalifornien in die winterliche Wildnis Alaskas - auf der Suche nach Ruhe, Abgeschiedenheit und sich selbst. Das entpuppt sich allerdings als nicht so einfach, denn Alaska hält mehr als eine Überraschung für sie bereit.

Tom Collins ist einem gelegentlichen Flirt nicht abgeneigt, an einer ernsthaften Beziehung hat er jedoch so gar kein Interesse. Als Sarah plötzlich in dem Haus nebenan auftaucht, geraten seine Überzeugungen ganz schön ins Wanken. Doch er hat einen sehr guten Grund, die hübsche Touristin auf Abstand zu halten …







"Kraft des mir vom Staat Kalifornien verliehenen Amtes erkläre ich sie hiermit zu Mann und Frau. Sie dürfen die Braut jetzt küssen."






Ich bin ja schon jetzt in Weihnachtsstimmung, ich freue mich schon  riesig auf das Fest der Liebe. Tja und um mir die Wartezeit zu verkürzen lese ich unglaublich gerne Weihnachtsromane.
"Verliebt und zugeschneit" ist ein wundervoller Roman der mich schon nach wenigen Zeilen in den Bann zog.

Ich muss sagen das ich den ersten Band der Reihe noch nicht kennen, doch nachdem ich "Verliebt und zugeschneit" beendet habe will ich unbedingt mehr und somit werde ich auch den ersten Band lesen.

Auf der Hochzeit ihrer Freundin wird Sarah schlagartig klar das sie so nicht weiter Leben will.
Sarah beginnt alles zu hinterfragen und stellt schnell fest das es so nicht weiter geht.
Sie möchte nicht mehr jeden alles recht machen, sie will eigene Entscheidungen treffen und ihr eigenes Leben führen. Kurz entschlossen bucht sie sich ein Haus im verschneiten Alaska. Dort in der Abgeschiedenheit hofft Sarah endlich wieder zu sich selbst zu finden.

Der Schreibstil der Autorin ist einfach nur wundervoll. Er liest sich fast wie von selbst denn sie schreibt unglaublich locker und flüssig, ich habe dieses Buch in einem Zug ausgelesen. Ich konnte und wollte es nicht mehr aus der Hand legen.
Die Atmosphäre im Buch ist einfach wundervoll und die atemberaubende Kulisse Alaskas zogen mich sofort in den Bann. Es war als wäre ich selbst ein Teil der Story.

Natürlich kommen auch die ganz großen Gefühle nicht zu kurz.
Die Beziehung von Sarah und Tom war einfach toll, die langsame Annäherung die knisternde Leidenschaft und die prickelnde Erotik.

Die Charaktere habe ich unglaublich schnell in mein Herz geschlossen, sie wirkten auf mich authentisch und realistisch.
Gerade durch den abwechselnden Erzählstil lernte ich ja die beiden noch besser kennen.
Ich konnte ihre Gedanken und Gefühle noch besser nachvollziehen.

Die Handlung ist einfach wundervoll, sie ist spannend und emotional.
Sie zog mich völlig in ihren Bann und ließ mich nicht mehr los.
Was bleibt mir nun noch zu sagen?
Sucht ihr einen wunderschönen Weihnachtsroman mit einer romantischen Lovestory?
Dann ist dieses Buch genau das richtige für euch.

Klare Empfehlung.





Mit "Verliebt und zugeschneit - Alaska wider Willen" ist der Autorin ein winterlicher Roman der mich begeistert hat. Eine bittersüße Lovestory, wundervolle Charaktere und ein toller Schreibstil überzeugten mich auf ganzer Linie.
Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl.

  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.