Sonntag, 24. Dezember 2017

[Rezension] Zeitenliebe - Nur zu zweit sind wir eins von Ewa A.

Autor: Ewa A. 
Verlag: Dark Diamonds
Reihe: Band 1
Seiten: 242
Preis: eBook: 3,99 Euro
Erschienen: 21.12.2107
Wertung: 5 / 5
Bildquelle / Cover: © Dark Diamonds




(Quelle: Dark Diamonds)



Ein Zeitsprung, der eine junge Frau direkt ins Jahrhundert der Fürsten und Ritter führt
**Über eine Liebe, die alles überdauert**

Als die junge Cafébesitzerin Esther beim Umgraben ihres Gartens einen historischen Sonnenarmreif findet, ahnt sie nicht, dass sie gerade ihr Schicksal in den Händen hält. Kurze Zeit später befindet sie sich plötzlich im tiefsten Mittelalter, in der falschen Kleidung und definitiv nicht mit der richtigen Währung in der Tasche. Ihr bleibt nur eins übrig: den beim Sprung verlorengegangenen Armreif wiederfinden und bis dahin – nicht auffallen. Für Letzteres scheint es jedoch schon zu spät zu sein. Denn sie hat bereits das Interesse des jungen Grafen Nickolas geweckt… Mit einem Schlag ist Esthers Leben nicht mehr so einfach und gewiss nicht mehr vorhersehbar. 

Ewa A.s romantische Mittelalter-Dilogie macht die Nacht zum Tag und lässt alle Herzen schmelzen.  








Es war zu warm für einen Frühlingstag und eindeutig zu warm, um ein tiefes Loch im Garten zu buddeln.








Ich habe schon einige Bücher der Autorin gelesen und wirklich jedes mal schaffte sie es mich zu begeistern.
Bei diesem Buch fiel mir als erstes das Cover auf, ich finde es toll gestaltet. Doch auch der Klappentext schaffte es mich neugierig zu machen.

Voller Vorfreude begann ich mit dem lesen, ich kam unglaublich schnell in die Story rein. Schon bald konnte ich dieses Buch  nicht mehr auf die Seite legen. Jede freie Minute verbrachte ich mit dem lesen.
Der Schreibstil der Autorin ist einfach wundervoll. Sie schreibt locker und flüssig, sie schaffte es mich auf Anhieb in den Bann der Story zu ziehen. Dieses Buch entwickelte eine Sogwirkung der ich mich nicht entziehen konnte.

Esther findet bei Gartenarbeiten einen ziemlich alten Armreifen, nachdem sie ihn sauber gemacht hat streift sie ihn kurz entschlossen über, plötzlich fällt sie in Ohnmacht. Als Esther wieder zu sich kommt ist nichts mehr wie es einmal war. Sie findet sich in einer völlig anderen Zeit wieder und weiß nicht recht was mit ihr geschehen ist.
Unerwartet hilft ihr Nicolas, die beiden kommen sich schnell näher und man merkte wie es zwischen den beiden knisterte.

Beide Charaktere finde ich authentisch und realistisch gezeichnet.
Esther habe ich schnell in mein Herz geschlossen, ihre ganze Art gefiel mir unglaublich gut.
Doch auch Nicolas ist ein toller Protagonist der mir sehr schnell sympathisch war.

Die Handlung bietet eine bunte Mischung die mir sehr gut gefallen hat.
Zum einem ist sie spannend und sehr fesselnd. Doch auch die großen Gefühle und eine Prise Erotik kommt hier nicht zu kurz.

Was bleibt mir abschließend noch zu sagen?
Dieser Auftakt hat mir unglaublich gut gefallen und beinhaltet alles was mein Leserherz höher schlagen lies.
Ich hatte wundervolle Lesemomente und wurde bestens unterhalten.
Schon jetzt freue ich mich unglaublich auf den zweiten Teil der Reihe.

Klare Empfehlung.




Mit "Zeitenliebe - Nur zu zweit sind wir eins" ist der Autorin ein fesselnder Reihenauftakt gelungen der ganz klar Lust auf mehr macht.
Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.