Sonntag, 15. Oktober 2017

[Rezension] Nebelring - Das Lied von Oxean von I. Reen Bow

Autor: I. Reen Bow
Verlag: Impress
Reihe: Band 1
Seiten: 406
Preis: eBook: 3,99 Euro
Erschienen: 05.10.2017
Wertung: 5 / 5
Bildquelle / Cover: © Impress





(Quelle: Impress)



**Pass auf, was du dir wünschst…**
Zoe Craine kennt ihren Vater nicht, obwohl sie ihn jeden Tag sieht. Er ist krank und in einem Traumzustand gefangen, aus dem heraus er seine Umgebung nicht wahrnimmt. Der Gründer der umstrittenen Organisation »Nebelring« hat ihn mit der neuen, auf Malwee-Substanz basierenden Silbermagie gefährlich vergiftet. Eine Heilung gibt es bislang nicht und doch ist es genau das, was Zoe sich ersehnt. An ihrem sechzehnten Geburtstag vertraut sie diesen Wunsch ihrer Geburtstagskerze und den Freunden ihres Vaters an und ahnt dabei nicht, dass sie sich direkt in einen Aufstand gegen den Nebelring wünscht.








Silbermagie hat meinen Vater vergiftet. Und jeden Morgen wünsche ich mir, dass er wieder gesund wird und das silberne Gift unsere Welt endlich verlässt.







Auf dieses Buch habe ich mich riesig gefreut, es stand schon unglaublich lange auf meiner Wunschliste.
Voller Vorfreude begann ich mit dem lesen und es war wie Magie. Ich kam ohne Probleme in die Story rein und schon nach wenigen Seiten konnte ich dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen.
Ich habe es inhaliert, ich habe es in einem Zug ausgelesen.
Das lag auf der einen Seite an den tollen Schreibstil der Autorin, denn sie schreibt locker, flüssig und sehr bildhaft. Auf der anderen Seite hat mich die hier erschaffene Welt sofort in ihren Bann gezogen.
Es faszinierte mich ungemein, ich habe jedes noch so kleine Detail in mich aufgesogen, ich bekam nicht genug es war wie eine Sucht.

Die Seiten flogen nur so an mir vorbei und ehe ich mich versah hatte ich dieses Buch schon ausgelesen.
Die Grundidee und die Umsetzung haben mir richtig gut gefallen, denn was die Autorin hier geschaffen hat ist einmalig und lässt sich so leicht in keine Schublade packen.

Die Charaktere sind authentisch und auch realistisch gezeichnet.
Gerade Zoe habe ich sehr schnell in mein Herz geschlossen, sie war mir durch ihre ehrliche Art sofort sympathisch. Ich habe mir ihr gelacht und geweint, ich habe mit ihr gezittert und gebangt. 
Doch auch all die anderen Charaktere sind einfach toll gezeichnet.

Die Handlung lässt keine Wünsche offen, denn sie ist spannend, rasant und sehr packend.
Ich hatte natürlich einige Vermutungen wie die Story wohl ausgeht, doch ich lag mehr als falsch. Das lag zum einen daran das dieses Buch vollkommen unvorhersehbar ist und zum anderen baute die Autorin immer wieder geschickte Wendungen ein.
Das Ende passte in meinen Augen perfekt zur Story.

Nach diesem ersten Band bin ich natürlich gespannt wie es weiter geht.
Eins weiß ich schon jetzt, ich werde alle weitern Teile lesen und kann es kaum erwarten bis auch diese erschienen sind.

Klare Empfehlung.






Mit "Nebelring - Das Lied von Oxean" ist der Autorin ein packender und süchtig machender Reihenauftakt gelungen der mich mehr als begeistert hat.
Eine völlig neue Welt, erfrischende Ideen und ein toller Schreibstil überzeugten mich auf ganzer Linie. Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.