Dienstag, 5. September 2017

[Rezension] Romina - Tochter der Liebe von Annie Laine

Amazon



Autor: Annie Laine
Reihe: Einzelband
Seiten: 395
Preis: eBook: 4,99 Euro
Erschienen: 28.07.2017
Wertung: 5 / 5
Bildquelle / Cover: © Dark Diamonds





(Quelle: Dark Diamonds)

**Auch eine Göttin kann der Liebe nicht widerstehen**
Romina hat ihr ganzes Leben der Liebe gewidmet. Als Halbgöttin ist es ihr Auftrag, die Menschen zu verkuppeln und ihre Herzen höherschlagen zu lassen. Aber dann wird sie aus heiterem Himmel vom Olymp verbannt und ihrer Göttlichkeit beraubt. Völlig unvorbereitet findet sie sich plötzlich auf der Erde wieder und muss am eigenen Körper erfahren, was Worte wie Hunger und Kälte bedeuten. Doch es gibt einen Ausweg aus ihrem Unglück: Gelingt es ihr, den süßen Literaturstudenten Devin mit der ihm vom Schicksal vorherbestimmten Partnerin zusammenzubringen, darf sie als Göttin auf den Olymp zurückkehren. Eine Aufgabe, die Romina mehr abverlangen wird, als sie sich vorstellen kann...

»Romina. Tochter der Liebe« ist ein in sich abgeschlossener Einzelband.







Das Geschrei des Babys hallte über die Weiten des Ozeans. 






Auf dieses Buch habe ich mich schon sehr gefreut, bereits in der Verlagsvorschau fiel mir das wunderschöne Cover auf.
Doch auch der Titel und der Klappentext machten mich neugierig.
Ich konnte es kaum erwarten es endlich auf meinen Reader zu haben, als es endlich soweit war stürzte ich mich quasi auf das Buch.

Voller Vorfreude begann ich mit dem lesen und kam ohne Probleme in die Story rein.
Der Schreibstil der Autorin liest sich sehr angenehm denn er ist locker und flüssig. Dadurch habe ich dieses Buch in Rekordzeit verschlungen.

Romina ist die Tochter von Eros, ihre Aufgabe ist es die Liebe zu verbreiten. Aus diesem Grund reist sie regelmäßig auf die Erde und verschießt ihre Liebespfeile und bringt so Paare zusammen die füreinander bestimmt sind.
Doch kurz vor ihren Geburtstag überschlagen sich die Ereignisse und Romina wird vom Olymp verbannt. Plötzlich findet sie sich auf der Erde wieder, dieses mal allerdings ohne ihre göttlichen Fähigkeiten. Nun erfährt sie am eigenen Leib was Hunger, Schmerz und Armut wirklich sind.
Doch Romina hat noch eine Chance um ihre Verbannung aufzuheben, sie soll Devin mit seiner vorbestimmten Partnerin zusammen bringen, tja doch das ist leider schwieriger als gedacht....

Was für eine tolle Story, sie ist so gefühlvoll, romantisch und voller Emotionen.
Es gab einige dramatische Szenen die mir die Luft zum Atmen nahmen, ich konnte und wollte es einfach nicht glauben.
Das ganze Buch glich einer Berg und Talfahrt der Gefühle.

Ich kann nur sagen diese Story übertraf meine Erwartungen sogar noch.
Ich muss zwar anmerken das es teilweise etwas vorhersehbar war, aber ehrlich gesagt störte mich das überhaupt nicht, denn ich finde das Gesamtpaket stimmt einfach und genau das konnte mich begeistern und überzeugen.

Die Charaktere wirkten auf mich authentisch und realistisch, gerade Romina habe ich unglaublich schnell in mein Herz geschlossen denn ich mochte ihre Art einfach.
Doch auch all die anderen Charaktere blieben mir im Gedächtnis denn auch sie sind voller Leben gezeichnet wurden.

Tja die Handlung war für mich sehr spannend, romantisch und gefühlvoll.
Dieses Buch ist ein Debüt welches begeistert.
Deshalb kann ich hier eine klare Leseempfehlung aussprechen.




Mit "Romina - Tochter der Liebe" ist der Autorin ein Debüt gelungen welches mich mehr als begeistert hat.
Natürlich bekommt dieses Buch von mir die volle Punktzahl.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.