Freitag, 5. Mai 2017

[Rezension] Zerbrochen von Michael Tsokos und Andreas Gößling

Amazon

Titel: Zerbrochen
Autor: Michael Tsokos und Andreas Gößling
Verlag: Knaur
Seiten: 432
Preis: Broschiert: 14,99 / eBook: 12,99 Euro
Erschienen: 01.03.2017
Wertung: 5 / 5
Bildquelle / Cover: © Knaur





(Quelle: Knaur)


Der dritte True-Crime-Thriller von Deutschlands bekanntestem Rechtsmediziner und SPIEGEL-Bestseller-Autor Michael Tsokos - basierend auf echten Fällen, authentischen Ermittlungen und der jahrelangen Erfahrung des bekanntesten deutschen Rechtsmediziners.

Ein besonderer Tag für Rechtsmediziner Dr. Fred Abel: Viele Monate, nachdem er bei einem brutalen Überfall fast zu Tode kam, tritt er erstmals wieder seinen Dienst an. Sofort wird er vom täglichen Wahnsinn der BKA-Einheit »Extremdelikte« in Beschlag genommen: Der sogenannte »Darkroom-Killer«, ein Psychopath ohne Skrupel, hält Polizei und Bevölkerung in Atem.
All dies verblasst jedoch, als Abels gerade neu gefundenes Familienglück auf dem Spiel steht: Seine 16-jährigen Zwillinge, Kinder aus einer längst vergangenen Affäre, besuchen ihn in Berlin – und werden Opfer einer Entführung. Wer hat mit Abel noch eine Rechnung offen?





Das Sonnenhoch "Boris" hatte Berlin seit Wochen im Griff.






Schon die ersten beiden Bände der Reihe haben mir richtig gut gefallen.
Deshalb war ich gespannt was mich hier im dritten Band erwarten würde.
Natürlich waren meine Erwartungen sehr hoch.

Der Einstieg ins Buch fiel mir sehr leicht. Ich war sofort mitten im Geschehen drin und schon bald konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen.
Das lag natürlich an den Schreibstil der beiden Autoren denn dieser liest sehr locker und flüssig.

Dieser Band schließt nahtlos an die Ereignisse in Band 2 an, ohne langes Vorreden geht es direkt zur Sache. Gleich zu beginn schaffen es die Autoren wieder einen immensen Spannungsbogen aufzubauen.
Dieser bleibt fast im kompletten Buch aufrecht, durch geschickte Wendungen und nervenaufreibende Spannung packen die Autoren sogar noch eine Schippe drauf.
Die Ereignisse überschlagen sich und es geht rasant weiter.
Mehrmals habe ich während des lesen den Atem angehalten da ich einfach nicht glauben konnte was sich gerade alles abspielte.

Die Charaktere sind wieder einmal großartig gezeichnet.
Sie wirkten auf mich authentisch und realistisch

Die Handlung beinhaltet alles was das Leserherz höher schlagen lässt.
Sie ist rasant, unglaublich spannend und sehr nervenaufreibend.
Das Ende gleicht einem finalen Showdown und alle Fäden laufen zusammen. Zwar sind die Vorgängerbände an sich abgeschlossen, doch hier wird zum Schluss wirklich alles nahtlos aufgeklärt.

Ich hoffe natürlich auf einen weiteren Teil der Reihe.
Mal schauen.
Ich für meinen Teil bin wieder einmal begeistert und kann euch somit dieses Buch nur empfehlen.
Thriller Fans kommen hier voll auf ihre kosten.





Mit "Zerbrochen" ist den beiden Autoren ein weiterer rasanter und überaus spannender Thriller voller Nervenkitzel gelungen der mich mehr als begeistert hat.
Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.