Samstag, 29. April 2017

[Rezension] Marthas Widerstand von Kerry Drewery

Amazon

Autor: Kerry Drewery
Verlag: One by Lübbe
Reihe: Einzelband
Seiten: 449
Preis: eBook: 11,99 / Gebundene Ausgabe: 16,99 Euro
Erschienen: 16.03.2017
Wertung: 5 / 5
Bildquelle / Cover: © Bastei Entertainment





(Quelle: Bastei Entertainment)


Martha ist des Mordes angeklagt und sitzt in der ersten von sieben Zellen. Sieben Tage lang stimmt das gesamte Volk darüber ab, ob sie freigesprochen oder in eine kleinere Zelle verlegt wird. Die siebte und letzte Zelle ist klaustrophobisch klein, und genauso klein sind Marthas Chancen auf einen Freispruch. Denn die Umfragen zeigen, dass der Großteil der Bevölkerung sie sterben sehen will ...




Zwei Geräusche in meinen Schädel. Der Schuss der Waffe, der durch die Stille dröhnt.





Auf dieses Buch war ich unglaublich gespannt!
Allein schon das Cover ging mir wirklich unter die Haut, ich finde es einfach wundervoll.
Und das obwohl ich Gesichter auf Büchern nicht sonderlich mag, aber dieses Cover ist einfach traumhaft!

Auch der Klappentext konnte mich sofort überzeugen und ich war mehr als gespannt was mich hier wohl erwarten würde.
Nun nach dem lesen kann ich sagen, dieses Buch hat mich mehr als überrascht.
Meine Erwartungen wurden bei weiten übertroffen.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm zu lesen, sie schreibt locker und flüssig.
Die Erzählweise war etwas gewöhnungsbedürftig doch nach wenigen Seiten hatte ich mich daran gewöhnt.

In Amerika wurden alle Gerichte abgeschafft, Ziel dessen ist es ein System der wahren Gerechtigkeit zu schaffen. An sich klingt das wirklich gut. Doch das ganze System hat große Lücken.
Martha ist 16 als sie einen Mord gesteht, doch sie hat diesen Mord nicht begannen. Ihr Ziel ist es die Gesellschaft aufzurütteln. Doch wird ihr das auch gelingen?

Die Mischung aus Thriller und Dystopie hat mich hier völlig überzeugen können.
Die Grundidee konnte mich ja gleich zu beginn überzeugen doch ich war gespannt wie die Autorin das ganze umgesetzt hat.
Nun nach dem lesen kann ich nur meinen Hut vor ihr ziehen, was sie mit diesen Buch geschaffen hat ist einmalig und hebt sich deutlich von der breiten Maße der Dystopien ab.

Die Charaktere sind ausdrucksstark und realistisch gezeichnet.
Besonders Martha ist mir schnell ans Herz gewachsen, sie ist einfach unglaublich.
Die komplette Handlung konnte mich von Anfang bis Ende fesseln, sie packte mich und ließ mich nicht mehr los.

Wer mich kennt weiß das ich ein absoluter Dystopie Fan bin, immer wieder bin ich auf der Suche nach außergewöhnlichen Geschichten. Hier bei diesen Buch wurde ich fündig, eine Dystopie die begeistert.

Ich für meinen Teil bin auch jetzt noch überwältigt, das hier war ganz großes Kino.
Und genau deshalb kann ich euch dieses Buch nur empfehlen.
Jeder Dystopie Fan sollte es gelesen haben!!!




Mit "Marthas Widerstand" ist der Autorin eine realistische und vorstellbare Dystopie gelungen die seinen Leser packt und nicht mehr los lässt.
Dieses Buch ist für mich ein kleines Highlights.
Natürlich bekommt es von mir die volle Punktzahl.



Kommentare:

  1. Da freue ich mich doch um so mehr, dass ich selbst ein Exemplar von diesem Buch auf meinem SuB habe.
    Lg,
    Leana

    AntwortenLöschen
  2. Muss ich dir absolut zustimmen....hab es gestern beendet und fand es großartig...ich glaube ich hab es innerhalb von 4h gelesen :)
    Deine Rezi klingt fast genauso wie meine ;)

    AntwortenLöschen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.