Mittwoch, 15. März 2017

[Rezension] Die Prophezeiung der Hawkweed von Irena Brignull

Amazon


Autor: Irena Brignull
Verlag: Sauerländer
Reihe: Einzelband
Seiten: 400
Preis: Gebundene Ausgabe: 17,99 / eBook: 14,99 Euro
Erschienen: 16.03.2017
Wertung: 5 / 5
Bildquelle / Cover: © Sauerländer






(Quelle: Sauerländer)


Zwei Mädchen. Zwei Welten. Eine Prophezeiung

Ember und Poppy kommen in derselben finsteren Gewitternacht in weit voneinander entfernten Teilen des Landes zur Welt. Durch einen mächtigen Fluch werden sie noch in der Sekunde ihrer Geburt vertauscht. So wächst das Mädchen Ember in einem Clan von Hexen auf. Und Poppy, die Hexe, in einer Kleinstadt in England.
Doch Poppy fliegt von jeder Schule, weil ihr dauernd seltsame Dinge passieren: Wenn sie wütend wird, zerspringen in ihrer Nähe Fensterscheiben oder Dinge fliegen durch den Raum. Ihre Mitschüler halten sie für einen Freak, und Poppys einzige Freunde sind die Katzen. Nur draußen vor der Stadt fühlt sie sich wirklich frei.
Ember hingegen hat keine Ahnung, wie man die Kräfte der Natur heraufbeschwört oder einen Zauber ausspricht, und für das Leben im Wald bei den Frauen des Hexen-Clans ist sie zu zart und verletzlich.


Immer und überall spüren die beiden, dass sie anders sind und nicht dazugehören. Doch von der uralten Prophezeiung, die ihr Schicksal bestimmt, ahnen sie nichts. Erst als sie sich eines Tages gegenüberstehen, wissen sie, dass es einen Ort geben muss, an dem sie glücklich sind. Und dass es höchste Zeit ist, für dieses Glück zu kämpfen. Denn in irgendeiner Stadt im Süden ist Embers leibliche Mum gerade dabei, den Verstand zu verlieren. Und in den Wäldern im Norden formieren sich die Hexenclans für die letzte Schlacht um den Thron.








Auf dieses Buch habe ich mich unglaublich gefreut. Allein schon das Cover ist einfach wunderschön gestaltet. Doch auch der Klappentext schaffte es mich auf Anhieb zu überzeugen.

Ember und Poppy wurden durch einen mächtigen Fluch noch in der Sekunde ihrer Geburt vertauscht.
Ember ein ganz normales Mädchen wächst bei den Hexen auf, während Poppy, die eine Hexe ist, in einer Kleinstadt aufwächst.
Beide merken schnell dass sie in ihrem Leben nicht klar kommen, obwohl sie sich bemühen spüren sie deutlich das sie einfach nicht dazu gehören.
Als die beiden Mädchen sich durch einen Zufall treffen verstehen sie sich auf Anhieb.
Doch von der Prophezeiung die ihr Schicksal für immer verändern wird ahnen die beiden noch nichts.....

Der Schreibstil der Autorin ist sehr locker und flüssig.
Dadurch habe ich dass Buch in einem Zug auslesen können.
Das Buch beginnt mit einem spannenden Prolog der mich fesselte und meine Neugierde auf das Buch noch größer werden lies.
Der wechselnde Erzählstil gefiel mir richtig gut denn so lernte ich die Charaktere noch besser kennen und konnte eine Beziehung zu ihnen aufbauen.
Auch ihre Gedanken und Gefühle konnte ich nachvollziehen.

Die beiden Hauptcharaktere Poppy und Ember sind mir schnell ans Herz gewachsen.
Ember die doch leicht tollpatschig ist und auf den ersten Blick in jedes Fettnäpfchen tritt war mir sofort sympathisch. Ich merkte schnell dass sie sich in der Welt der Hexen nicht wohl fühlt und die Magie scheint für sie nur ein riesiges Fragezeichen zu sein.

Poppy hat es auch nicht besser, sie ist mal wieder von der Schule geflogen und muss nun, gemeinsam mit ihren Vater, umziehen.
Das bedeutet für sie wieder eine neue Schule in der sie anecken wird. Wieder ein Haus in dem sie sich nicht zu Hause fühlt.
Poppy wuchs mir schnell ans Herz, sie tat mir aber auch ein wenig leid, denn leicht hat sie es wirklich nicht. Obwohl sie versucht alles richtig zu machen, merkt sie deutlich dass sie nicht dazu gehört.

Die Grundidee des Buches überzeugte mich sofort, doch ich muss sagen der Autorin ist es einfach klasse gelungen diese auch umzusetzen.
Neue und erfischende Ideen überzeugten mich hier völlig.

Die Handlung beinhaltet alles was mein Leserherz höher schlagen lies.
Sie ist spannend, fesselnd und emotional.
Gleich zu beginn hat dieses Buch eine ganz eigene Atmosphäre, diese ist magisch, geheimnisvoll und spannend, das ganze steigert sich mit jeder Seite.
Das Ende gleicht einem Finalen Showdown und ich saß teilweise atemlos und völlig gebannt vor dem Buch.

Mir hat dieses Buch unglaublich gut gefallen.
Ich bin begeistert und wurde bestens unterhalten.
Klare und uneingeschränkte Empfehlung.








Mit "Die Prophezeiung der Hawkweed" ist der Autorin ein Jugendbuch der besonderen Art gelungen.
Eine alte Prophezeiung, zwei Mädchen und ein unausweichlicher Kampf um die Macht überzeugten mich hier völlig und konnten mich bis zur letzten Seite fesseln.
Ich für meinen Teil bin restlos begeistert und kann jedem der gerne Fantasybücher über Hexen liest dieses Buch empfehlen.

Von mir bekommt es natürlich die volle Punktzahl.




Kommentare:

  1. Ein Buch was es auch verdient hat gelesen zu werden :-)

    VLG Jenny

    AntwortenLöschen
  2. Dieses Buch steht bereits auf meiner WuLi.

    LG Marion

    masty83[at]gmx.de

    AntwortenLöschen


Die aufgeführten Cover und Buchabbildungen sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers und dienen nur zur Veranschaulichung.